Erlebnistage 2020 waren ein voller Erfolg!

Lange war unklar, wie und was dieses Jahr in den Sommerferien möglich sein würde, um Kindern und Jugendliche die Langeweile in den Ferien zu nehmen. Corona hat uns bei vielem einen Strich durch die Planung gemacht, aber "nichts machen" konnten und wollten wir auch nicht. Hier gibts einen kleinen Nachbericht, über das, was wir erlebt haben.

Freizeiten, Kinder-Bibel-Wochen und Tagesausflüge – vieles war für die Sommerferien 2020 geplant. Doch wie es im Leben manchmal so ist, ist vieles anders gekommen, als es geplant war. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und für eine ungewollte Entschleunigung unseres Alltags gesorgt und dafür, dass wir all unsere geplanten Programme absagen mussten. Doch einfach „nichts“ machen und abzuwarten, bis alles wieder zur Normalität oder zumindest einem „new normal“ zurückgegehrt ist, wollten wir dann auch nicht. Immerhin sind besonders Kinder und Jugendliche diejenigen, die in der ganzen Zeit mit am wenigsten bedacht und beachtet wurden.

Daher haben wir uns von der Ev. Jugendzentrale Bad Bergzabern der Aktion „#ZUKUNFTSRELEVANT“ der AEJ (mehr) und dem „Pfälzer Feriensommer“ des Landesjugendpfarramts der Pfalz angeschlossen und verschiedene (Corona konforme) Tagesangebote für Kinder und Jugendliche erarbeitet. Unter dem Titel „Erlebnistage“ haben an jeweils drei Tagen in der zweiten und letzten Ferienwoche insgesamt 33 Kinder ein aufregendes Programm mit verschiedene erlebnispädagogischen Aktionen erleben: Wandern zur Burgruine Lindelbrunn, Bogenschießen, Actionspielen, Niedrigseilparcours, einer Waldmurmelbahn, mobile Kletterstationen bis hin zu einem Feuerworkshop – für jeden Geschmack war etwas dabei! Die leuchtenden Augen der Kinder haben an den einzelnen Tagen gezeigt, wie gut ihnen die Aktionen gefallen haben und wichtig es gewesen ist, dass sie endlich wieder die Möglichkeit hatten, von zuhause rauszukommen, spielen zu können und vor allem mit Gleichaltrigen zusammen zu sein. Danke an dieser Stelle an alle Eltern, die uns ihr Vertrauen entgegengebracht haben und ihre Kinder zu den Erlebnistagen angemeldet haben!

Und zum Schluss noch ein besonderer Dank an das Institut für Erlebnispädagogik aus Kassel (mehr), welches zusammen mit unserem Jugendreferenten das Programm erarbeitet hat sowie an alle ehrenamtlichen Teamer*innen, ohne die die einzelnen Erlebnistage nicht durchführbar gewesen wären!

Bericht: Tobias Haack

Impressionen